Information zur Situation ukrainischer Familien in Andwil

18. Mai 2022
Die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine führt dazu, dass die Flüchtlingsströme aus dieser Region unvermindert anhalten. Dies hat auch Auswirkungen auf die Gemeinde Andwil.

Gegenwärtig sind zwei Familien aus der Ukraine mit insgesamt sieben Personen in Andwil einquartiert. Diese werden durch die Gemeindeverwaltung betreut. Seitens der zuständigen kantonalen Behörde ist das Aufnahmekontingent von Andwil auf aktuell 12 Personen festgelegt. Es muss allerdings täglich mit neuen Zuweisungen oder Erhöhungen der Kontingente gerechnet werden.

 

Die Gemeinde Andwil verfügt generell über sehr wenig freien Miet-Wohnraum. Es ist bereits jetzt sehr schwierig, geeignete Wohnungen für die Flüchtenden zu finden. Die Gemeindeverwaltung ist daher zunehmend auf die Unterstützung von Privatpersonen angewiesen. Wenn Sie über Zimmer, Einliegerwohnungen und andere nicht genutzte Unterkunftsmöglichkeiten verfügen, welche schnell beziehbar sind, melden Sie dies bitte bei der Gemeindeverwaltung. Ihr Angebot nimmt der Gemeinderatsschreiber Peter Thuma (071 388 69 84 / peter.thuma@andwil.ch) gerne entgegen.